Europacup
12.09.2017 23:05

Benfica verliert trotz Seferovics Tor

  • Benficas Haris Seferovic bejubelt das frühe 1:0
    Benficas Haris Seferovic bejubelt das frühe 1:0 | KEYSTONE/AP/ARMANDO FRANCA
CHAMPIONS LEAGUE ⋅ Mit dem Führungstor zum 1:0 und einer tollen Leistung vermag Haris Seferovic Benfica Lissabon nicht zum Heimsieg in der Gruppe A gegen ZSKA Moskau zu verhelfen. Die Portugiesen verlieren zuhause 1:2.

Haris Seferovic gehörte zu den auffälligsten Spielern der Partie. Nach seinen drei Toren für die Schweizer Nationalmannschaft und nachdem er in drei der ersten fünf Meisterschaftsspiele für Benfica getroffen hatte, zeigte sich der Luzerner auch zum Auftakt der Champions League in bester Laune. Nach 37 Minuten traf er mit einem spektakulären, gewaltigen Schuss aus grosser Distanz den rechte Pfosten, und drei Minuten danach hätte der spanische Schiedsrichter Alberto Mallenco auf Penalty entscheiden können oder müssen, nachdem Seferovic bei seinem Lauf aufs Tor zurückgehalten worden war.

Dass Seferovic nach 50 Minuten ein Zuspiel des Serben Andrija Zivkovic an der nahe Ecke verwertete, war der Lohn für den Spieler selbst und für die Mannschaft, die auch nach 90 Minuten hätte führen müssen. Aber in der zweiten Halbzeit wertete Schiedsrichter Mallenco zuerst einen angeschossenen Ball als Hands von André Almeida. Dieser hatte keine Möglichkeit, den sowieso schon angelegten Arm wegzuziehen. Der ungerechtfertigte Penalty führte zum 1:1. Und kurze Zeit später ermöglichte Mallenco den Russen, die in den Playoffs YB eliminiert hatte, sogar noch den Sieg, indem er und sein Assistent ein Offside des Torschützen nicht ahndeten.

Telegramm:

Benfica Lissabon - ZSKA Moskau 1:2 (0:0)

SR Mallenco (ESP). - Tore: 50. Seferovic (Zivkovic) 1:0. 63. Vitinho (Handspenalty) 1:1. 71. Schamaletdinow 1:2.

Benfica Lissabon: Varela; Almeida, Luisão, Lopez (89. Silva), Grimaldo (77. Gabriel); Salvio, Pizzi, Zivkovic; Jonas (70. Jimenez), Seferovic.

ZSKA Moskau: Akinfejew; Mario Fernandes, Wassin, Wassili Beresuzki, Alexej Beresuzki, Schennikow; Golowin (87. Kuschajew), Wernbloom, Dsagojew (77. Natcho); Vitinho, Olanare (67. Schamaletdinow).

Bemerkungen: Benfica Lissabon ohne Jardel und Fejsa (beide verletzt). ZSKA Moskau ohne Makarow (verletzt). Pfostenschuss: 37. Seferovic. Verwarnungen: 43. Golowin (Foul), 63. Almeida (Hands), 73. Dsagojew (Foul), 75. Wernbloom (Foul), 80. Seferovic (Unsportlichkeit). (sda)

Kommentare

Zu diesem Artikel sind noch keine Beiträge vorhanden.

Kommentar schreiben

Sie dürfen noch Zeichen schreiben
Bei jedem neuen Beitrag in dieser Diskussion erhalten Sie eine entsprechende Benachrichtigung
  • Anmelden
Füllen Sie bitte die notwendigen Felder für die Registrierung aus.
Ihre Daten sind leider unvollständig.
Ergänzen Sie bitte Ihre Benutzerdaten, um den Vorgang abschließen zu können.

Meist gelesene Artikel

Die neue Miss Zentralschweiz heisst Fabienne Paglia.
MISS ZENTRALSCHWEIZ

Fabienne Paglia ist die schönste Zentralschweizerin

Christian Constantin während einer Pressekonferenz am Freitag.
FC SION

Constantin rechnet mit allerlei Klagen

Sions Präsident Christian Constantin nach seinem Aussetzer am Donnerstagabend in Lugano
SUPER LEAGUE

Constantins Ausraster geht um die Welt

Der Fahrzeugbrand verursachte eine starke Rauchentwicklung.
EMMEN

Autobrand führt zu Rückstau auf der Autobahn A2

Itir Esen wurde ein Tweet zum gescheiterten Putsch gegen Präsident Recep Tayyip Erdogan zum Verhängnis.
TÜRKEI

Miss Türkei verliert ihre Krone wegen Tweet

Vom Sturm zertrümmertes Haus an der Küste in El Negro auf Puerto Rico
STURM

Sturm und Überflutungen in der Karibik

Sebastian Rensing und Katharina Käser freuen sich auf die neue Herausforderung im «Schenkoner OX’n».
SCHENKON

«OX’n» mischt die regionale Gastroszene auf

Sarah Wisler (17) im Schwingkeller in Wolhusen.
SCHWINGEN

Schwingerkönigin: Menznauerin hat gute Chancen auf den Titel

Ignazio Cassis
BUNDESRATSWAHL

Ignazio Cassis wird Aussenminister

Die Poststelle in Menzingen wird im Frühjahr 2018 geschlossen.
POST

Poststelle Menzingen schliesst definitiv – Partner übernimmt

Zur klassischen Ansicht wechseln