Eishockey NLA
12.09.2017 22:28

Lapierres neue Rolle

  • Klotens Steve Kellenberger wird von Maxim Lapierre verfolgt
    Klotens Steve Kellenberger wird von Maxim Lapierre verfolgt | KEYSTONE/TI-PRESS/DAVIDE AGOSTA
LUGANO - KLOTEN 3:2 ⋅ Wie bereits beim 3:4 gegen Ambri im ersten Heimauftritt vermag Lugano gegen Kloten lange nicht zu überzeugen. Die Tessiner, bei denen Maxim Lapierre die Hauptrolle spielt, siegt dennoch mit 3:2.

Lapierre ist auf Schweizer Eis primär als Rauhbein und Provokateur bekannt. In dieser Saison soll der Kanadier gemäss Trainer Greg Ireland aber vermehrt auch spielerische Akzente setzen. Gegen Kloten deutete Lapierre sein diesbezügliches Potenzial zumindest an. In der 7. Minute brachte der 32-Jährige sein Team in Führung, 28 Sekunden vor der zweiten Pause bediente er mit einem schönen Rückpass Julien Vauclair, der zum 2:1 einschoss.

Auch sechs Minuten vor dem Ende stand Lapierre im Mittelpunkt - dann allerdings als Pechvogel. Im Powerplay vertändelte er an der blauen Linie den Puck, was Marc Marchon zu einem Shorthander ausnützte und das Kloten noch einmal bis auf einen Treffer heranbrachte. Die Zürcher agierten allerdings sehr harmlos und verloren auch ihre dritte Partie.

Weil Lugano in den ersten 40 Minuten ebenfalls nicht überzeugte, entwickelte sich eine wenig intensive Partie. Erst im letzten Drittel gelang es Lugano, das Niveau anzuheben. Dies resultierte im letztlich entscheidenden 3:1 durch Luca Cunti. Der letzte Saison bei den ZSC Lions aus den Traktanden gefallene Stürmer will in Lugano seine Karriere neu lancieren und traf nun erstmals für seine neue Mannschaft.

Telegramm:

Lugano - Kloten 3:2 (1:1, 1:0, 1:1)

5153 Zuschauer. - SR Koch/Prugger, Castelli/Obwegeser. - Tore: 7. Lapierre (Sannitz) 1:0. 20. (19:45) von Gunten (Hollenstein, Bäckman/Ausschluss Furrer) 1:1. 40. (39:32) Vauclair (Lapierre, Fazzini) 2:1. 52. Cunti (Walker) 3:1. 55. Marchon (Ausschluss Back!) 3:2. - Strafen: 3mal 2 Minuten gegen Lugano, 4mal 2 Minuten gegen Kloten. - PostFinance-Topskorer: Bürgler; Back.

Lugano: Manzato; Furrer, Sanguinetti; Vauclair, Wellinger; Chiesa, Ronchetti; Kparghai; Fazzini, Lapierre, Sannitz; Bürgler, Lajunen, Klasen; Walker, Cunti, Bertaggia; Reuille, Morini, Romanenghi; Sorin.

Kloten: Boltshauser; Andersen, Stoop; Bäckman, von Gunten; Back, Harlacher; Bircher; Grassi, Trachsler, Bozon; Hollenstein, Schlagenhauf, Leone; Zwissler, Marchon, Lemm; Bader, Lehmann, Kellenberger; Weber.

Bemerkungen: Lugano ohne Brunner, Ulmer, (beide verletzt), Riva (krank) und Hofmann (NHL-Camp), Kloten ohne Santala, Ramholt, Obrist, Bieber (alle verletzt) und Praplan (NHL-Camp). NL-Debüt von Sorin. Timeout Kloten (59:01). Kloten ab 59:27 ohne Torhüter. (sda)

Kommentare

Zu diesem Artikel sind noch keine Beiträge vorhanden.

Kommentar schreiben

Sie dürfen noch Zeichen schreiben
Bei jedem neuen Beitrag in dieser Diskussion erhalten Sie eine entsprechende Benachrichtigung
  • Anmelden
Füllen Sie bitte die notwendigen Felder für die Registrierung aus.
Ihre Daten sind leider unvollständig.
Ergänzen Sie bitte Ihre Benutzerdaten, um den Vorgang abschließen zu können.

Meist gelesene Artikel

Die neue Miss Zentralschweiz heisst Fabienne Paglia.
MISS ZENTRALSCHWEIZ

Fabienne Paglia ist die schönste Zentralschweizerin

Christian Constantin während einer Pressekonferenz am Freitag.
FC SION

Constantin rechnet mit allerlei Klagen

Sions Präsident Christian Constantin nach seinem Aussetzer am Donnerstagabend in Lugano
SUPER LEAGUE

Constantins Ausraster geht um die Welt

Der Fahrzeugbrand verursachte eine starke Rauchentwicklung.
EMMEN

Autobrand führt zu Rückstau auf der Autobahn A2

Itir Esen wurde ein Tweet zum gescheiterten Putsch gegen Präsident Recep Tayyip Erdogan zum Verhängnis.
TÜRKEI

Miss Türkei verliert ihre Krone wegen Tweet

Vom Sturm zertrümmertes Haus an der Küste in El Negro auf Puerto Rico
STURM

Sturm und Überflutungen in der Karibik

Sebastian Rensing und Katharina Käser freuen sich auf die neue Herausforderung im «Schenkoner OX’n».
SCHENKON

«OX’n» mischt die regionale Gastroszene auf

Sarah Wisler (17) im Schwingkeller in Wolhusen.
SCHWINGEN

Schwingerkönigin: Menznauerin hat gute Chancen auf den Titel

Ignazio Cassis
BUNDESRATSWAHL

Ignazio Cassis wird Aussenminister

Die Poststelle in Menzingen wird im Frühjahr 2018 geschlossen.
POST

Poststelle Menzingen schliesst definitiv – Partner übernimmt

Zur klassischen Ansicht wechseln