EVZ
11.09.2017 17:26

6000 Saisonabos sind genug: EV Zug stoppt Verkauf

  • Fans des EVZ während dem Playoff-Final diesen Frühling gegen den SC Bern.
    Fans des EVZ während dem Playoff-Final diesen Frühling gegen den SC Bern. | Bild: Stefan Kaiser (Zug, 27. September 2016)
EISHOCKEY ⋅ Der EV Zug hat so viele Saisonabonnemente verkauft wie noch nie. Deshalb sind ab sofort nur noch Einzeltickets für die Meisterschaftsspiele erhältlich.

Die grosse Nachfrage nach Tickets hat den EV Zug im Sommer dazu veranlasst, freie Flächen im Stadion auszubauen und die Zuschauerkapazität von 7015 auf 7200 zu erhöhen. Bereits das erste Heimspiel in der Bossard-Arena vom vergangenen Samstag war ausverkauft.

Der Andrang auf Saisonabonnemente, sowohl auf Sitzplätze wie auch auf Stehplätze, sei sehr gross, teilt der EV Zug mit. Es seien über 500 Saisonabonnemente mehr verkauft als per Ende des Vorjahres. In der laufenden Saison konnte der EVZ bisher rund 6000 Saisonabonnemente verkaufen.

Nach dem Meisterschaftsstart am vergangenen Samstag hat der EVZ entschieden, den Verkauf von Saisonabonnements per sofort einzustellen. «Wir wollen damit sicherstellen, dass stets Einzeltickets in den freien Verkauf gelangen, damit jedermann eine Chance auf einen Heimspielbesuch hat», lässt sich EVZ-CEO Patrick Lengwiler zitieren. Der EVZ sei stolz auf seine tolle Fangemeinde und bedanke sich für die Treue. Im Vorverkauf sind weiterhin Einzel-Tickets bei www.starticket.ch (Steh- und Sitzplätze) und an den offiziellen Vorverkaufsstellen (Stehplätze) erhältlich.

pd/rem

Meist gelesene Artikel

Valerio Nesci, Pizzaiolo im caffè e più und Nadja Brunner, Geschäftsführerin vor dem Kolosseum.
ROM

Luzerner Pizzeria holt Bronze an der Pizza-Weltmeisterschaft

Den Hausbesitzern an der Mätteliguetstrasse droht Ungemach wegen Unstimmigkeiten zwischen dem Generalunternehmer und der Baufirma.
SCHACHEN

Hausbesitzer sitzen in der Falle

Duell in der oberen Etage zwischen Lausannes Nicolas Gétaz (links) und Luzerns Lucas Alves.
FUSSBALL

FCL für Unvermögen bestraft

PARIS

Polizist in Frankreich tötet drei Menschen, einen Hund und sich

Wegweiser zur Luzerner Psychiatrie in St. Urban. Im Hintergrund die Türme des angrenzenden Klosters.
LUZERN

Expertin kritisiert Psychiatrie hart

Claudia Ziltener ist Präsidentin der Kesb Region Willisau-Wiggertal.
WILLISAU

Präsidentin der Kesb Willisau-Wiggertal: «Wir sind diejenigen, die sich einmischen müssen»

LERNEN

Laut Hirnforscher sind Kunst und Sport die wichtigsten Schulfächer

Tiefe Zinsen lassen die Investitionen in Immobilien steigen.
PENSIONSKASSEN

Pensionskassen investieren jeden vierten Franken in Immobilien

Blick in die Regie während der Aufzeichnung der Sendung «Arena» zum Thema «No Billag – Ja oder Nein?» des Schweizer Fernsehens.
NO BILLAG

TV-Stars verrennen sich auf Facebook

Die Mall of Switzerland wird sehr gut besucht. Doch dies führt zu arg stockendem Verkehr auf den Strassen rund um das Einkaufszentrum.
LUZERN

Massiver Stau: Mall-Betreiber wollen umgehend handeln

Zur klassischen Ansicht wechseln