SNOWBOARD

Redmond Gerard gewinnt überraschend Gold

Redmond Gerard schafft im Slopestyle-Wettkampf der Snowboarder die Überraschung: Der erst 17-jährige Amerikaner gewinnt Gold vor den beiden Kanadiern Max Parrot und Mark McMorris.
11.02.2018 | 03:40

Mit seinem letzten Run schaffte Gerard die grosse Überraschung und fing den bis zu diesem Zeitpunkt klar führenden Kanadier McMorris noch ab. Gerard überzeugte die Jury auch mit seiner unkonventionellen Routenwahl im Slopestyle-Final und erhielt für seinen Run 87,16 Punkte. Auch Parrot, der als letzter Fahrer im dritten Lauf an den Start gehen konnte, konnte den Amerikaner nicht mehr abfangen, gewann mit 86,00 Punkten aber immerhin noch Silber vor seinem Landsmann McMorris.

Der jüngste Teilnehmer im Final durchbrach mit seinem Sieg eine kanadische und norwegische Dominanz - sowohl für Kanada als auch für Norwegen kämpften vier Fahrer im Final um die Medaillen. Vom Schweizer Quartett Jonas Bösiger, Moritz Thönen, Michael Schärer und Nicolas Huber hatte keiner den Sprung in das Finalfeld der besten Zwölf geschafft. Allesamt scheiterten sie in der Qualifikation. (sda)

Leserkommentare
Weitere Artikel