SKI ALPIN

Marcel Hirscher erstmals Olympiasieger

Marcel Hirscher kann die letzte Lücke in seinem grossartigen Palmares schliessen. Erstmals wird der sechsfache Weltcup-Gesamtsieger aus Österreich Olympiasieger.
13.02.2018 | 05:17
Aktualisiert:  13.02.2018, 08:22

Hirscher gewann die Kombination 23 Hundertstel vor dem Franzosen Alexis Pinturault und 1,02 Sekunden vor dessen Landsmann Victor Muffat-Jeandet. Bisher stand Hirscher bei Olympia mit einer einzigen Silbermedaille zu Buch, die er vor vier Jahren in Sotschi im Slalom errungen hatte.

Hirscher hatte nach einer unerwartet starken Abfahrt, die er mit lediglich 1,32 Sekunden auf die Bestzeit des Deutschen Thomas Dressen beendet hatte, wieder einmal einen Slalom der Sonderklasse gezeigt. Insbesondere beeindruckte, wie Hirscher gegen die Windböen kämpfte. Der Salzburger wurde stärker benachteiligt als seine Gegner und hatte praktisch keine Bodensicht, doch dessen ungeachtet war er der Schnellste im Slalom.

Die Schweizer konnten nicht in den Kampf um die Medaillen eingreifen. Luca Aerni, der letzten Winter in St. Moritz eine Hundertstelsekunde vor Hirscher Weltmeister in der Kombination geworden war, zeigte eine recht respektable Abfahrt. Er verlor zwar rund acht Zehntel auf Hirscher, aber mit einem guten Slalom wäre noch einiges möglich gewesen. Doch zwischen den engen Stangen konnte Aerni nicht wie gewohnt auftrumpfen. Der Berner verlor alleine im Slalom über zwei Sekunden auf die Bestzeit und so blieb ihm letztlich nur der 11. Schlussrang.

Knapp hinter Aerni klassierten sich die beiden Bündner Mauro Caviezel (12.) und Carlo Janka (15.). Caviezel hatte seine Chancen schon in der Abfahrt vertan. Dort war der WM-Dritte der Kombination 2017 als 11. bester Schweizer, doch auf die starken Slalomfahrer konnte er die entscheidende Differenz nicht herausfahren. Carlo Janka, der mit seinem angerissenen Kreuzband seinen ersten Renneinsatz des Winters absolvierte, hielt sich bemerkenswert. Vor allem im Slalom wehrte er sich recht gut.

Justin Murisier, der als 30. der Abfahrt den Slalom eröffnen konnte, geriet im oberen Teil in Rücklage und schied dann mit einem Einfädler aus. (sda)

Leserkommentare
Weitere Artikel