Nidwalden
14.09.2017 08:00

Luxusresort Bürgenstock eröffnet Fünf-Sterne-Hotel

  • Die Réception des Bürgenstock-Hotels
    Die Réception des Bürgenstock-Hotels | Bild: Eveline Beerkircher (Bürgenstock, 14. September 2017)
  • Luzerner Zeitung AG
    Die Réception mit der Lobby-Halle im Hintergrund im neuen Bürgenstock-Hotel | Eveline Beerkircher
  • KEYSTONE
    Lobbybereich im Bürgenstock-Hotel | Urs Flüeler / Keystone
  • KEYSTONE
    Lounge des Bürgenstock-Hotels. | Urs Flüeler / Keystone
  • Luzerner Zeitung AG
    Zweistöckiges Kino mit 69 Plätzen. Und: Das wohl einzige Kino in der Schweiz mit Fenster. | Eveline Beerkircher
NIDWALDEN ⋅ Moderne Architektur und Luxus vom Feinsten: Damit will das neu eröffnete 5-Sterne Hotel auf dem Bürgenstock Gäste aus aller Welt in die Zentralschweiz locken.

Jetzt ist der grosse Moment da: «Wir sind bereit. Heute reisen schon die ersten Gäste an», sagte der Direktor der Bürgenstock-Anlage, Robert Herr, am Donnerstag vor den Medien im eben fertiggestellten Ballsaal mit spektakulärer Aussicht auf den Vierwaldstättersee. Für den Eröffnungstag habe man 30 Reservierungen. Insgesamt hat das Hotel 102 Zimmer und Suiten. Erste Rückmeldungen der Gäste seien sehr positiv. Bereits an mehreren Tagen seien die Restaurants komplett ausgebucht gewesen. Ganz fertig ist das Paradehotel indes noch nicht. In den obersten Stockwerken wird noch gebaut. Dort befindet sich auch die Präsidentensuite. Auch das Spa wird erst im Spätherbst eröffnet.

Mit der Eröffnung des Herzens des Bürgenstock-Resorts sei man auf der Zielgeraden, sagte Bruno Schöpfer, der Chef der Betreibergesellschaft Bürgenstock Selection, die Investoren aus Katar gehört. Ebenfalls im Spätherbst werde das Waldhotel mit seinem Medizinal- und Wellnesskomplex erstmals Kunden empfangen. Das grosse Eröffnungsfest für das gesamte Bürgenstock Resort werde im nächsten Frühling stattfinden. In diesem Rahmen finde auch ein Anlass für die Öffentlichkeit statt. Damit ist nun ein Grossteil der Hotels und Freizeitanlagen auf dem Berg in Betrieb. Bereits seit dem 28. August in Betrieb ist das Vier-Sterne-Hotel Palace und schon seit längerem das Drei-Sterne-Hotel "Taverne 1879". In Betrieb ist auch die Bahn. Täglich fahren zwischen 300 und 500 Touristen, Ausflügler und Hotelgäste auf den Berg.

Die Tourismusanlage auf dem Bürgenstock umfasst 30 Gebäude und Sportanlagen. Dazu gehören vier Hotels mit 383 Zimmern und 68 Residenzsuiten sowie ein Dutzend Restaurant und Bars. Hinzu kommen ein Konferenzzentrum sowie Shopping-Möglichkeiten.

Bilderserien zum Artikel (3)

Videos zum Artikel (1)

  • 5-Sterne Luxus auf dem Bürgenstock

Kommentare

lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
14.09.2017 09:25

Wie ich letzten Sonntag feststellen musste: Nicht einmal an eine öffentliche Toilette haben die Gutsherren aus Katar und ihre Architekten gedacht. Für all die Wanderer und Begeher des Felsenweges eine riesige Enttäuschung.

George Theiler ⋅ Beiträge: 141
» antworten
lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
14.09.2017 14:34
als Antwort auf das Posting von George Theiler am 14.09.2017 09:25

Sie hätten im Hotel fragen können, vermutlich hätten die Mitarbeiter Sie problemlos aufs WC gelassen.

René Meier ⋅ Beiträge: 1
» antworten
lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
14.09.2017 15:07
als Antwort auf das Posting von René Meier am 14.09.2017 14:34

Ich habe den Informationsbeauftragten beim Hotel gefragt. Der meinte: Es gibt nur WCs in den Restaurants und keine Öffentlichen. Eine praktikable Lösung ist dies sicher nicht. Bei 550 Mio. investierten CHF wäre es wohl das Mindeste gewesen auch an die Öffentlichkeit zu denken.

George Theiler ⋅ Beiträge: 141
» antworten
lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
14.09.2017 16:48
als Antwort auf das Posting von George Theiler am 14.09.2017 09:25

Also bitte. Da läuft man in die Lobby rein und geht aufs WC oder fragt danach. Es weiss ja niemand, ob man Gast ist oder nicht oder danach noch eine Cola bestellt.

Luca Meier ⋅ Beiträge: 12
» antworten
lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
14.09.2017 17:12
als Antwort auf das Posting von George Theiler am 14.09.2017 09:25

Das geht nun Wirklich nicht! Sonst hat es ja auf jedem Berg auf den man wandert ein WC Häuschen. Nur auf dem Bürgenstock nicht!
Ausserdem hat es nicht einmal einen öffentlichen Helikopterlandeplatz für all die Helikopterpiloten. Das wäre doch das Mindeste bei 550 Mio. investierten CHF.

Guido Infanger ⋅ Beiträge: 219
» antworten
lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
14.09.2017 17:46
als Antwort auf das Posting von George Theiler am 14.09.2017 09:25

Doch, es gibt öffentliche WC's! Diese befinden sich am Ende der "Sky Boutique", beim Durchgang vom Swatch Pavillon zum Felsenweg.

Lukas Huber ⋅ Beiträge: 70
» antworten
lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
19.09.2017 21:08

Alles Schön und Gut. Klar ist es blöd wenn man nirgens aufs WC kann.
Was aus meiner Sicht aber viel schlimmer ist ist die WAHNSINNS-BELEUCHTUNG und das die ganze Nacht ohne etwas weniger nach 22.00Uhr. Das nennt man Lichtverschmutzung und schadet der Umwelt.

anna-maria schmid ⋅ Beiträge: 38
» antworten

Kommentar schreiben

Sie dürfen noch Zeichen schreiben
Bei jedem neuen Beitrag in dieser Diskussion erhalten Sie eine entsprechende Benachrichtigung
  • Anmelden
Füllen Sie bitte die notwendigen Felder für die Registrierung aus.
Ihre Daten sind leider unvollständig.
Ergänzen Sie bitte Ihre Benutzerdaten, um den Vorgang abschließen zu können.

Meist gelesene Artikel

Christian Constantin hatte in Lugano einen schweren Aussetzer.
SUPER LEAGUE

Nach Attacke auf Fringer legt Constantin nach: «Wofür soll ich mich da entschuldigen?»

Christian Constantin zieht erste Konsequenzen aus seiner Entgleisung in Lugano
SION 2026

Nach Attacke auf Rolf Fringer: Constantin steigt aus Sittener Kandidatur aus

Auf dem Rathaussteg sind häufig auch Touristen unterwegs.
GASTGEWERBE

Einheimische dürfen billiger ins Hotel

Der dichte Verkehr in der Stadt Luzern – hier auf der Seebrücke – sorgt für viel Unzufriedenheit.
STADT LUZERN

Parkhaus-Projekte: «Wir müssen nun gemeinsam nach Lösungen suchen»

Getrockneter Cannabis – für Studienteilnehmer bald in der Apotheke käuflich.
STADT LUZERN

Grünes Licht für Cannabis-Projekt

Wer übernimmt welches Departement? Das entscheidet der Bundesrat heute. Das neue Mitglied Ignazio Cassis muss bei der Verteilung hinten anstehen. (Archivbild)
BUNDESRATSWAHL

Bundesrat verteilt Departemente

Christian Constantin mit grimmigem Blick
SUPER LEAGUE

Constantin geht sogar in die Offensive

Hierhin führt die erste Verbindung am Morgen ins Tessin: nach Locarno.
FAHRPLANWECHSEL

SBB suchen den Kompromiss

Fünf Wochen nach den Anschlägen in Barcelona und Cambrils hat die Polizei einen weiteren Verdächtigen festgenommen. (Archivbild)
SPANIEN

Weitere Festnahme nach Anschlag in Barcelona

Christian Schwegler während dem Training des FC Luzern am Samstag, 24. Juni 2017.
FUSSBALL

Für FCL-Leader Schwegler ist Pleite bei YB «nicht so dramatisch»

Zur klassischen Ansicht wechseln