Luzern
14.09.2017 10:00

Welcher der drei Neubau-Vorschläge soll am Kapellplatz realisiert werden?

  • Die drei von der Jury prämierten Bauten. Gross sehen Sie das Siegerprojekt «Nocturne», rechts oben das Projekt «Wo ist Walter» und rechts unten das im letzten Bewertungsrundgang ausgeschiedene Projekt «Alla Capella».
    Die drei von der Jury prämierten Bauten. Gross sehen Sie das Siegerprojekt «Nocturne», rechts oben das Projekt «Wo ist Walter» und rechts unten das im letzten Bewertungsrundgang ausgeschiedene Projekt «Alla Capella». | Visualisierungen/Pd
  • Das erstrangierte Projekt «Nocturne» der Zürcher Architekten Joos & Mathys.
    Das erstrangierte Projekt «Nocturne» der Zürcher Architekten Joos & Mathys. | visualisierung/pd
  • Das zweitrangierte Projekt «Wo ist Walter» der Basler Buol & Zünd Architekten.
    Das zweitrangierte Projekt «Wo ist Walter» der Basler Buol & Zünd Architekten. | visualisierung/pd
  • Das drittrangierten Projekt «alla cappella» von den Meletta Strebel Architekten Luzern.
    Das drittrangierten Projekt «alla cappella» von den Meletta Strebel Architekten Luzern. | visualisierung/pd
ARCHITEKTURWETTBEWERB ⋅ Sieben Architektenbüros waren zum Projektwettbewerb geladen. Sie sollten einen Neubau des Warenhauses an der Kapellgasse 4 realisieren. Hier sind nun die drei Favoriten zu sehen. Wir sind gespannt zu erfahren, welches Projekt Sie am meisten anspricht.

Lade TED
 
Ted wird geladen, bitte warten...
 

Hier finden Sie ein Video vom Gebäudeeigentümer Newport mit einem Gebäudevorschlag, der nicht identisch ist mit dem Wettbewerbs-Siegerprojekt.

rag

Kommentare

lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
14.09.2017 12:30

Meine Rangliste sähe ein bisschen anders aus. Ich sähe auf Platz 1 ein Wiederaufbau vom Gebäude welches 1958 abgerissen wurde. Natürlich mit neuesten Brandschutzbestimmungen. Auf Platz 2 dann das drittrangigere Projekt und auf Platz 3 das zweitrangierte Projekt. Das Siegerprojekt stünde bei mir höchstens an vierter Stelle.

Stephan Buess ⋅ Beiträge: 3
» antworten

Kommentar schreiben

Sie dürfen noch Zeichen schreiben
Bei jedem neuen Beitrag in dieser Diskussion erhalten Sie eine entsprechende Benachrichtigung
  • Anmelden
Füllen Sie bitte die notwendigen Felder für die Registrierung aus.
Ihre Daten sind leider unvollständig.
Ergänzen Sie bitte Ihre Benutzerdaten, um den Vorgang abschließen zu können.

Meist gelesene Artikel

Christian Constantin hatte in Lugano einen schweren Aussetzer.
SUPER LEAGUE

Nach Attacke auf Fringer legt Constantin nach: «Wofür soll ich mich da entschuldigen?»

Christian Constantin zieht erste Konsequenzen aus seiner Entgleisung in Lugano
SION 2026

Nach Attacke auf Rolf Fringer: Constantin steigt aus Sittener Kandidatur aus

Auf dem Rathaussteg sind häufig auch Touristen unterwegs.
GASTGEWERBE

Einheimische dürfen billiger ins Hotel

Der dichte Verkehr in der Stadt Luzern – hier auf der Seebrücke – sorgt für viel Unzufriedenheit.
STADT LUZERN

Parkhaus-Projekte: «Wir müssen nun gemeinsam nach Lösungen suchen»

Getrockneter Cannabis – für Studienteilnehmer bald in der Apotheke käuflich.
STADT LUZERN

Grünes Licht für Cannabis-Projekt

Wer übernimmt welches Departement? Das entscheidet der Bundesrat heute. Das neue Mitglied Ignazio Cassis muss bei der Verteilung hinten anstehen. (Archivbild)
BUNDESRATSWAHL

Bundesrat verteilt Departemente

Christian Constantin mit grimmigem Blick
SUPER LEAGUE

Constantin geht sogar in die Offensive

Hierhin führt die erste Verbindung am Morgen ins Tessin: nach Locarno.
FAHRPLANWECHSEL

SBB suchen den Kompromiss

Fünf Wochen nach den Anschlägen in Barcelona und Cambrils hat die Polizei einen weiteren Verdächtigen festgenommen. (Archivbild)
SPANIEN

Weitere Festnahme nach Anschlag in Barcelona

Christian Schwegler während dem Training des FC Luzern am Samstag, 24. Juni 2017.
FUSSBALL

Für FCL-Leader Schwegler ist Pleite bei YB «nicht so dramatisch»

Zur klassischen Ansicht wechseln