Luzern
11.09.2017 12:39

Versehentlich aufs Gas: Autofahrer durchbricht Parkhausschranke

  • Die Scheinwerferpartie des Autos nach dem versehentlichen Beschleunigungsmanöver.
    Die Scheinwerferpartie des Autos nach dem versehentlichen Beschleunigungsmanöver. | Bild: Luzerner Polizei
  • An der Schranke scheint sich der Schaden in Grenzen zu halten: Die Beleuchtung der Barriere Leuchtet noch immer.
    An der Schranke scheint sich der Schaden in Grenzen zu halten: Die Beleuchtung der Barriere Leuchtet noch immer. | Bild: Luzerner Polizei
STADT LUZERN ⋅ Der Lenker eines Mietautos hat beim Luzerner Parkhaus die Eingangsschranke durchbrochen und vier parkierte Autos beschädigt. Ein Versehen, nimmt die Luzerner Polizei an.

Geschehen war der Zwischenfall bereits am Samstagnachmittag. Ein Mann lenkte sein Auto ins Parkhaus Altstadt. Beim Ziehen des Tickets sei er aufs Gaspedal geraten, schreibt die Luzerner Polizei in ihrer Mitteilung am Montag. Das Fahrzeug durchschlug die Barriere und beschädigte vier parkierte Personenwagen. Der Lenker wurde leicht verletzt.

Der Fahrzeuglenker musste eine Bussendeposition von mehreren hundert Franken hinterlegen. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf 34'000 Franken.

pd/cv

Meist gelesene Artikel

Christian Constantin hatte in Lugano einen schweren Aussetzer.
SUPER LEAGUE

Nach Attacke auf Fringer legt Constantin nach: «Wofür soll ich mich da entschuldigen?»

Christian Constantin zieht erste Konsequenzen aus seiner Entgleisung in Lugano
SION 2026

Nach Attacke auf Rolf Fringer: Constantin steigt aus Sittener Kandidatur aus

Auf dem Rathaussteg sind häufig auch Touristen unterwegs.
GASTGEWERBE

Einheimische dürfen billiger ins Hotel

Der dichte Verkehr in der Stadt Luzern – hier auf der Seebrücke – sorgt für viel Unzufriedenheit.
STADT LUZERN

Parkhaus-Projekte: «Wir müssen nun gemeinsam nach Lösungen suchen»

Getrockneter Cannabis – für Studienteilnehmer bald in der Apotheke käuflich.
STADT LUZERN

Grünes Licht für Cannabis-Projekt

Wer übernimmt welches Departement? Das entscheidet der Bundesrat heute. Das neue Mitglied Ignazio Cassis muss bei der Verteilung hinten anstehen. (Archivbild)
BUNDESRATSWAHL

Bundesrat verteilt Departemente

Christian Constantin mit grimmigem Blick
SUPER LEAGUE

Constantin geht sogar in die Offensive

Hierhin führt die erste Verbindung am Morgen ins Tessin: nach Locarno.
FAHRPLANWECHSEL

SBB suchen den Kompromiss

Fünf Wochen nach den Anschlägen in Barcelona und Cambrils hat die Polizei einen weiteren Verdächtigen festgenommen. (Archivbild)
SPANIEN

Weitere Festnahme nach Anschlag in Barcelona

Christian Schwegler während dem Training des FC Luzern am Samstag, 24. Juni 2017.
FUSSBALL

Für FCL-Leader Schwegler ist Pleite bei YB «nicht so dramatisch»

Zur klassischen Ansicht wechseln