Luzern
14.09.2017 10:09

Felssturzgefahr: Weitere Sicherungsarbeiten für eine Million Franken notwendig

  • Die nördliche Felspartie der Badflue (rechts im Bild) ist unterspült.
    Die nördliche Felspartie der Badflue (rechts im Bild) ist unterspült. | Bild: PD (Wolhusen, 11. Januar 2016)
WOLHUSEN ⋅ Seit dem Felssturz an der Badflue sind besonders instabile Felsbereiche abgebaut worden. Weitere geologische Untersuchungen haben nun ergeben, dass am nördlichen Teil der Badflue ebenfalls Sicherungsmassnahmen nötig sind.

Am 11. Januar 2016 kam es an der Badflue bei Wolhusen zu einem Felssturz. Im Sommer und Herbst 2016 wurden die besonders instabilen Felsbereiche schnellstmöglich abgetragen. Aufgrund der latenten Felssturzgefahr konnten die vertieften geologischen Untersuchungen erst nach Abschluss des Felsabbaus durchgeführt werden, heisst es in einer Medienmitteilung der Staatskanzlei Luzern vom Donnerstag.

Die Auswertungen zeigen nun, dass am nördlichen, unterspülten Teil der Badflue mittelfristig mit einem weiteren Felssturz zu rechnen ist. Dieser kann zu einem vergleichbaren Szenario führen wie das Ereignis vom Januar 2016.

Um dieses zu vermeiden, sind im Bereich Badflue Nord weitere Sicherungsmassnahmen notwendig. Diese sind Bestandteil des laufenden Projekts «Integrales Risikomanagement Badflue», welches langfristige Lösungen für die Felssicherung und den Hochwasserschutz erarbeitet.

Die Massnahmen sollen im Winter 2017/2018 vorgezogen realisiert werden. Der finanzielle Aufwand wird auf ca. 1 Million Franken geschätzt.

pd/zim

Meist gelesene Artikel

Damit Sanitäter oder Feuerwehrleute innert Kürze zum Unfallort vordringen können, braucht es eine Rettungsgasse.
VERKEHR

Diese Gasse kann Leben retten

Am 1972 erbauten Gersag-Hochhaus nagt der Zahn der Zeit.
EMMEN

Der «Schoggiturm» verlottert

Duell in der oberen Etage zwischen Lausannes Nicolas Gétaz (links) und Luzerns Lucas Alves.
FUSSBALL

FCL für Unvermögen bestraft

Valerio Nesci, Pizzaiolo im caffè e più und Nadja Brunner, Geschäftsführerin vor dem Kolosseum.
ROM

Luzerner Pizzeria holt Bronze an der Pizza-Weltmeisterschaft

Ein Zug der Zentralbahn fährt aus dem Loppertunnel 1 zwischen Hergiswil und Alpnachstad.
ALPNACH

Im Loppertunnel tropft’s

Den Hausbesitzern an der Mätteliguetstrasse droht Ungemach wegen Unstimmigkeiten zwischen dem Generalunternehmer und der Baufirma.
SCHACHEN

Hausbesitzer sitzen in der Falle

Die Zahl der Landwirte, die in der Schweiz einen Hof suchen, ist viel höher als das Angebot.
LANDWIRTSCHAFT

Mangelware Bauernhof: Jungbauern fehlt Perspektive

Im Untergrund der Museggmauer ist ein Bauverbot geplant.
VERKEHRSPOLITIK

Parkhaus-Initianten können noch hoffen

Claudia Ziltener ist Präsidentin der Kesb Region Willisau-Wiggertal.
WILLISAU

Präsidentin der Kesb Willisau-Wiggertal: «Wir sind diejenigen, die sich einmischen müssen»

Wegweiser zur Luzerner Psychiatrie in St. Urban. Im Hintergrund die Türme des angrenzenden Klosters.
LUZERN

Expertin kritisiert Psychiatrie hart

Zur klassischen Ansicht wechseln