Luzern
12.09.2017 11:39

Doppel-Gastprofessur an der Uni Luzern für Forscher-Ehepaar Assmann

  • Aleida und Jan Assmann.
    Aleida und Jan Assmann. | Bild: PD
LUZERN ⋅ Das Institut für Jüdisch-Christliche Forschung (IJCF) an der Universität Luzern gleich zweifachen Besuch: Mit den Wissenschaftlern Aleida und Jan Assmann sind im Rahmen der IJCF-Gastprofessur während eines Semesters zwei Forschende mit internationalem Renommee im Haus.
Aleida und Jan Assmann bieten ab dem 18. September an der Universität Luzern zum einen die Vorlesung «Gedächtnis – Erinnern und Vergessen», zum anderen das Hauptseminar «Gedächtnis, Geschichte und Identität» an. Beide Lehrveranstaltungen sind offen für Hörerinnen und Hörer. Die Vorlesung ist laut einer Medienmitteilung der Universität Luzern vom Dienstag auch im Fernstudium belegbar.

Die stark beachtete Forschung der Literatur- und Kulturwissenschaftlerin Aleida Assmann und des Religions- und Kulturwissenschaftlers Jan Assmann strahlt auf viele Bereiche aus, unter anderem Judaistik, Bibelwissenschaft, Kunst und Politik. Die beiden deutschen Wissenschaftler sind Träger diverser Auszeichnunge.

So wurde am Montag in Mailand bekanntgegeben, dass der «Balzan Preis 2017 für Kollektives Gedächtnis» an das Ehepaar geht. Der mit 750'000 Franken dotierte Preis – die Hälfte davon ist in die Forschung zu investieren – wird am 17. November in Anwesenheit von Bundespräsidentin Doris Leuthard in Bern verliehen.

pd/zim

Meist gelesene Artikel

Valerio Nesci, Pizzaiolo im caffè e più und Nadja Brunner, Geschäftsführerin vor dem Kolosseum.
ROM

Luzerner Pizzeria holt Bronze an der Pizza-Weltmeisterschaft

Den Hausbesitzern an der Mätteliguetstrasse droht Ungemach wegen Unstimmigkeiten zwischen dem Generalunternehmer und der Baufirma.
SCHACHEN

Hausbesitzer sitzen in der Falle

Duell in der oberen Etage zwischen Lausannes Nicolas Gétaz (links) und Luzerns Lucas Alves.
FUSSBALL

FCL für Unvermögen bestraft

PARIS

Polizist in Frankreich tötet drei Menschen, einen Hund und sich

Wegweiser zur Luzerner Psychiatrie in St. Urban. Im Hintergrund die Türme des angrenzenden Klosters.
LUZERN

Expertin kritisiert Psychiatrie hart

Claudia Ziltener ist Präsidentin der Kesb Region Willisau-Wiggertal.
WILLISAU

Präsidentin der Kesb Willisau-Wiggertal: «Wir sind diejenigen, die sich einmischen müssen»

LERNEN

Laut Hirnforscher sind Kunst und Sport die wichtigsten Schulfächer

Tiefe Zinsen lassen die Investitionen in Immobilien steigen.
PENSIONSKASSEN

Pensionskassen investieren jeden vierten Franken in Immobilien

Blick in die Regie während der Aufzeichnung der Sendung «Arena» zum Thema «No Billag – Ja oder Nein?» des Schweizer Fernsehens.
NO BILLAG

TV-Stars verrennen sich auf Facebook

Die Mall of Switzerland wird sehr gut besucht. Doch dies führt zu arg stockendem Verkehr auf den Strassen rund um das Einkaufszentrum.
LUZERN

Massiver Stau: Mall-Betreiber wollen umgehend handeln

Zur klassischen Ansicht wechseln