Zentralschweiz
13.09.2017 18:53

Leuthard zur Tiefbahnhof-Diskussion: «Sie sind ein bisschen zu schnell»

STÄNDERAT ⋅ Eine etappenweise Realisierung des Luzerner Tiefbahnhofs soll es nicht geben, so die Antwort des Bundesrats auf ein Postulat des Luzerner Ständerats Damian Müller. Die Engpassbeseitigung habe Vorrang vor regionalen Interessen, sagte Verkehrsministerin Doris Leuthard.

Der Bund geht bei den Bahnprojekten für den Ausbauschritt 2030/35 nicht auf regionale Interessen ein und lehnt eine Etappierung des Luzerner Tiefbahnhofs ab: Das verkündete der Bundesrat in einer Antwort auf eine Interpellation des Lu­zerner FDP-Ständerats Damian Müller. Am Mittwoch beantragte Müller im Ständerat die Diskussion über seinen Vorstoss.

Verkehrsministerin Doris Leuthard (CVP) sagte, dass es bei den Bahnprojekten primär um die Engpassbeseitigung gehe – und nicht um kantonale Betrachtungen. Der Bundesrat werde im Herbst über die Grösse des Ausbauschritts entscheiden. Die Forderung nach konkreten Antworten konterte sie darum so: «Sie sind einfach noch ein bisschen zu schnell.»

Die Sektion Zentralschweiz der ÖV-Kunden-Interessenvertretung Pro Bahn kritisiert derweil in einer Mitteilung die ­Antworten auf Müllers Interpel­lation. Die Antworten seien «sowohl inhaltlich wie auch in Sachen Ernsthaftigkeit enttäuschend», schreibt Pro Bahn. Wenn der Bund nicht gewillt sei, das Anliegen einer ganzen Region ernsthaft und in der gebotenen Tiefe zu prüfen, verheisse dies wenig Gutes für die bevorstehenden Entscheide über den Ausbauschritt. (avd)

Meist gelesene Artikel

Damit Sanitäter oder Feuerwehrleute innert Kürze zum Unfallort vordringen können, braucht es eine Rettungsgasse.
VERKEHR

Diese Gasse kann Leben retten

Am 1972 erbauten Gersag-Hochhaus nagt der Zahn der Zeit.
EMMEN

Der «Schoggiturm» verlottert

Duell in der oberen Etage zwischen Lausannes Nicolas Gétaz (links) und Luzerns Lucas Alves.
FUSSBALL

FCL für Unvermögen bestraft

Valerio Nesci, Pizzaiolo im caffè e più und Nadja Brunner, Geschäftsführerin vor dem Kolosseum.
ROM

Luzerner Pizzeria holt Bronze an der Pizza-Weltmeisterschaft

Ein Zug der Zentralbahn fährt aus dem Loppertunnel 1 zwischen Hergiswil und Alpnachstad.
ALPNACH

Im Loppertunnel tropft’s

Den Hausbesitzern an der Mätteliguetstrasse droht Ungemach wegen Unstimmigkeiten zwischen dem Generalunternehmer und der Baufirma.
SCHACHEN

Hausbesitzer sitzen in der Falle

Die Zahl der Landwirte, die in der Schweiz einen Hof suchen, ist viel höher als das Angebot.
LANDWIRTSCHAFT

Mangelware Bauernhof: Jungbauern fehlt Perspektive

Im Untergrund der Museggmauer ist ein Bauverbot geplant.
VERKEHRSPOLITIK

Parkhaus-Initianten können noch hoffen

Claudia Ziltener ist Präsidentin der Kesb Region Willisau-Wiggertal.
WILLISAU

Präsidentin der Kesb Willisau-Wiggertal: «Wir sind diejenigen, die sich einmischen müssen»

Wegweiser zur Luzerner Psychiatrie in St. Urban. Im Hintergrund die Türme des angrenzenden Klosters.
LUZERN

Expertin kritisiert Psychiatrie hart

Zur klassischen Ansicht wechseln