Wirtschaft
14.09.2017 00:56

Rückschlag für Brasiliens Präsident Temer

  • Brasiliens Präsident Michel Temer hat einen Rückschlag bei der Bekämpfung von Ermittlungen gegen ihn erlitten (Archivbild)
    Brasiliens Präsident Michel Temer hat einen Rückschlag bei der Bekämpfung von Ermittlungen gegen ihn erlitten (Archivbild) | KEYSTONE/EPA AFP POOL/FRED DUFOUR / POOL
BRASILIEN ⋅ Der unter Korruptionsverdacht stehende brasilianische Präsident Michel Temer ist mit dem Versuch gescheitert, den Chefermittler in seinem Fall abzusetzen.

Der Oberste Gerichtshof des Landes votierte am Mittwoch in Brasília einstimmig, den Generalstaatsanwalt Rodrigo Janot im Amt zu belassen. Janot hatte Anklage gegen Temer wegen der Annahme von Bestechungsgeldern beantragt. Das Parlament wandte aber Anfang August einen Prozess gegen den Staatschef ab.

Am Obersten Gerichtshof votierten nun alle neun Richter gegen den Vorschlag Temers, den missliebigen Chefermittler durch die Juristin Raquel Dodge zu ersetzen. Damit bleibt Janot im Amt und könnte den Präsidenten weiterer Vergehen wie etwa Behinderung der Justiz beschuldigen.

Temer wird vorgeworfen, 500'000 Real (rund 150'000 Franken) Schmiergeld vom Chef des Fleischkonzerns JBS, Joesley Batista, angenommen zu haben. Temer bezeichnet die Vorwürfe als Erfindung.

Nach Joesley Batista wurde nun auch sein Bruder Wesley verhaftet, mit dem er den Konzern leitet. Die beiden Brüder hatten gestanden, Schmiergelder an nicht weniger als 1900 brasilianische Politiker gezahlt zu haben. Zudem belasteten sie Präsident Temer in der Korruptionsaffäre schwer. (sda/afp)

Meist gelesene Artikel

Valerio Nesci, Pizzaiolo im caffè e più und Nadja Brunner, Geschäftsführerin vor dem Kolosseum.
ROM

Luzerner Pizzeria holt Bronze an der Pizza-Weltmeisterschaft

Den Hausbesitzern an der Mätteliguetstrasse droht Ungemach wegen Unstimmigkeiten zwischen dem Generalunternehmer und der Baufirma.
SCHACHEN

Hausbesitzer sitzen in der Falle

Duell in der oberen Etage zwischen Lausannes Nicolas Gétaz (links) und Luzerns Lucas Alves.
FUSSBALL

FCL für Unvermögen bestraft

PARIS

Polizist in Frankreich tötet drei Menschen, einen Hund und sich

Wegweiser zur Luzerner Psychiatrie in St. Urban. Im Hintergrund die Türme des angrenzenden Klosters.
LUZERN

Expertin kritisiert Psychiatrie hart

Claudia Ziltener ist Präsidentin der Kesb Region Willisau-Wiggertal.
WILLISAU

Präsidentin der Kesb Willisau-Wiggertal: «Wir sind diejenigen, die sich einmischen müssen»

LERNEN

Laut Hirnforscher sind Kunst und Sport die wichtigsten Schulfächer

Tiefe Zinsen lassen die Investitionen in Immobilien steigen.
PENSIONSKASSEN

Pensionskassen investieren jeden vierten Franken in Immobilien

Blick in die Regie während der Aufzeichnung der Sendung «Arena» zum Thema «No Billag – Ja oder Nein?» des Schweizer Fernsehens.
NO BILLAG

TV-Stars verrennen sich auf Facebook

Die Mall of Switzerland wird sehr gut besucht. Doch dies führt zu arg stockendem Verkehr auf den Strassen rund um das Einkaufszentrum.
LUZERN

Massiver Stau: Mall-Betreiber wollen umgehend handeln

Zur klassischen Ansicht wechseln