Wirtschaft
14.09.2017 08:47

Konjunkturforscher für 2018 optimistisch

  • Die Konjunkturforscher der BAK Basel rechnen mit einer kräftigen Beschleunigung der Schweizer Wirtschaft. Sie haben die Wachstumsprognose für 2018 von 1,8 Prozent auf 2,3 Prozent erhöht.
    Die Konjunkturforscher der BAK Basel rechnen mit einer kräftigen Beschleunigung der Schweizer Wirtschaft. Sie haben die Wachstumsprognose für 2018 von 1,8 Prozent auf 2,3 Prozent erhöht. | Keystone/GAETAN BALLY
KONJUNKTUR ⋅ Die Konjunkturforscher der BAK Basel rechnen mit einer kräftigen Beschleunigung der Schweizer Wirtschaft. Sie haben deshalb ihre Wachstumsprognosen für 2018 deutlich nach oben revidiert. Für das laufende Jahr senkten sie die Prognose jedoch.

Ausgebremst durch das schwache erste Halbjahr sei 2017 nur ein BIP-Anstieg von 1,0 Prozent möglich, teilte BAK Basel am Donnerstag mit. Im Juni waren die Ökonomen der BAK Basel noch von einem Wachstum von 1,4 Prozent ausgegangen. Die aktuelle Entwicklung stimmt die Ökonomen für 2018 sehr zuversichtlich: neu rechnen sie mit einem BIP-Wachstum von 2,3 Prozent statt 1,8 Prozent wie noch im Juni.

Die konjunkturellen Rahmenbedingungen hätten sich seit Jahresbeginn deutlich aufgehellt, schreibt BAK Basel. Angesichts der guten Stimmung unter den Schweizer Wirtschaftsakteuren und dem Aufwärtstrend in der Industrie sei mit einer wieder anziehenden Binnenkonjunktur zu rechnen.

Zudem gewinne die Weltwirtschaft zunehmend an Fahrt. Insbesondere die Eurozone, der wichtigste Schweizer Handelspartner, befinde sich auf einem robusten Wachstumskurs. Zusätzlich dürfte sich die jüngste Abwertung des Frankens gegenüber dem Euro stützend auf den Schweizer Exportsektor und die Investitionstätigkeit der Unternehmen auswirken. (sda)

Meist gelesene Artikel

Den Hausbesitzern an der Mätteliguetstrasse droht Ungemach wegen Unstimmigkeiten zwischen dem Generalunternehmer und der Baufirma.
SCHACHEN

Hausbesitzer sitzen in der Falle

Unvorhergesehenes könne kaum angemessen bearbeitet werden, so der Verband der Luzerner Polizei (VLP). Es würden die Mittel fehlen. Im Bild die Einsatzleitzentrale der Luzerner Polizei.
LUZERN

Verband: Polizei ist am Anschlag

Die Mall of Switzerland wird sehr gut besucht. Doch dies führt zu arg stockendem Verkehr auf den Strassen rund um das Einkaufszentrum.
LUZERN

Massiver Stau: Mall-Betreiber wollen umgehend handeln

Wegweiser zur Luzerner Psychiatrie in St. Urban. Im Hintergrund die Türme des angrenzenden Klosters.
LUZERN

Expertin kritisiert Psychiatrie hart

Friedel Rausch (links) mit Ottmar Hitzfeld, dem damaligen Schweizer Nationaltrainer.
FUSSBALL

FCL trauert um Meistertrainer Friedel Rausch

Ariel Lüdi, Besitzer des Hammer-Guts in Cham, in seinem alten Wasserkraftwerk. Die Anlage könnte Strom für rund 200 Haushalte produzieren.
CHAM

Gericht lässt WWF im Wasser stehen

Das Wasser ist Axel Mitbauers liebstes Element. Vor 48 Jahren hat es ihm den Weg in die Freiheit ermöglicht.
FLUCHT

Neuer Trainer des Swim Teams Lucerne schwamm um sein Leben

WINTER

Es schneit bis in tiefe Lagen

Am Beispiel Parkplatz: Die Grünen der Stadt Luzern liefern Ideen, wie die Innenstadt vielseitiger gestaltet werden könnte.
STADT LUZERN

Grüne fordern eine effizientere Nutzung von Parkplätzen

Musikalische Zukunft: das Streichensemble Fiedelkreis der Musikschule Sursee bei der Probe.
VERBAND

Misstöne bei den Musikschullehrern

Zur klassischen Ansicht wechseln