zurück
VERKEHRSUNFALL

Toter und Verletzte bei Busunfall

Bei der Frontalkollision eines Stadtbusses mit einem Personenwagen ist am Donnerstagnachmittag in Chur der Autolenker getötet worden. Seine Beifahrerin sowie mehrere Buspassagiere wurden verletzt.
22.03.2018 | 16:54

Der 52-jährige Autolenker war von Domat/Ems in Richtung Chur unterwegs, als er auf der Höhe von Plankis frontal mit einem stadtauswärtsfahrenden Stadtbus kollidierte, wie die Stadtpolizei Chur mitteilte.

Der Personenwagenlenker sei noch auf der Unfallstelle verstorben. Die Beifahrerin und mehrere Fahrgäste im Bus seien durch die Kollision verletzt worden. Der genaue Unfallhergang ist laut Polizei noch Gegenstand weiterer Ermittlungen.

Für die Rettungs- und Bergungsarbeiten musste die Polizei die Emserstrasse für rund zwei Stunden in beiden Richtungen sperren. Im Einsatz standen neben Polizei und Staatsanwaltschaft die Strassenrettung der Stützpunktfeuerwehr Chur, die Rettung Chur mit zwei Ambulanzfahrzeugen sowie der Abschleppdienst für den total beschädigten Personenwagen. (sda)

Weitere Artikel