Panorama
10.09.2017 12:44

Kleiner Felssturz in der Region Viamala – Ruhe in Bondo

  • Beim Felssturz auf der Kantonsstrasse zwischen Andeer und Sufers im Kanton Graubünden wurde niemand verletzt.
    Beim Felssturz auf der Kantonsstrasse zwischen Andeer und Sufers im Kanton Graubünden wurde niemand verletzt. | Kapo GR
FELSSTURZ ⋅ Am frühen Sonntagmorgen ist in der Region Viamala im Kanton Graubünden ein kleiner Felssturz auf einer Kantonsstrasse niedergegangen. Verletzt wurde niemand.

Der Felssturz ereignete sich auf der Kantonsstrasse zwischen Andeer und Sufers auf der Höhe des Bärenburgsees, wie die Bündner Kantonspolizei am Sonntag mitteilte. Rund 50 Kubikmeter Schutt fielen vom Berg. Personen oder Tiere wurden nicht betroffen.

Danach wurde zwischen Andeer und Sufers die Strasse für den Verkehr gesperrt. Aus Sicherheitsgründen konnten die Räumungsarbeiten zunächst noch nicht in Angriff genommen werden. Das kantonale Tiefbauamt wollte am Montagmittag über die Dauer der Sperrung informieren.

Keine Murgänge in Bondo

Im bündnerischen Bondo war die Lage übers Wochenende trotz Dauerregens ruhig. Die Einsatzkräfte waren mit keinen neuen Murgängen konfrontiert. Die evakuierten Bewohner konnten ab Mittag bis am Abend wieder in ihre Häuser.

Die Malojastrasse wurde am Sonntag um 6.30 Uhr für den Verkehr geöffnet, wie die Gemeinde weiter mitteilte. Die Strasse ist aus Sicherheitsgründen jeweils ab 20 Uhr abends bis am Morgen gesperrt. Dabei bleibt es vorläufig. (sda)

Videos zum Artikel (1)

  • Die Zerstörung in Bondo in der Roten Zone

Meist gelesene Artikel

Christian Constantin hatte in Lugano einen schweren Aussetzer.
SUPER LEAGUE

Nach Attacke auf Fringer legt Constantin nach: «Wofür soll ich mich da entschuldigen?»

Christian Constantin zieht erste Konsequenzen aus seiner Entgleisung in Lugano
SION 2026

Nach Attacke auf Rolf Fringer: Constantin steigt aus Sittener Kandidatur aus

Auf dem Rathaussteg sind häufig auch Touristen unterwegs.
GASTGEWERBE

Einheimische dürfen billiger ins Hotel

Der dichte Verkehr in der Stadt Luzern – hier auf der Seebrücke – sorgt für viel Unzufriedenheit.
STADT LUZERN

Parkhaus-Projekte: «Wir müssen nun gemeinsam nach Lösungen suchen»

Getrockneter Cannabis – für Studienteilnehmer bald in der Apotheke käuflich.
STADT LUZERN

Grünes Licht für Cannabis-Projekt

Wer übernimmt welches Departement? Das entscheidet der Bundesrat heute. Das neue Mitglied Ignazio Cassis muss bei der Verteilung hinten anstehen. (Archivbild)
BUNDESRATSWAHL

Bundesrat verteilt Departemente

Christian Constantin mit grimmigem Blick
SUPER LEAGUE

Constantin geht sogar in die Offensive

Hierhin führt die erste Verbindung am Morgen ins Tessin: nach Locarno.
FAHRPLANWECHSEL

SBB suchen den Kompromiss

Fünf Wochen nach den Anschlägen in Barcelona und Cambrils hat die Polizei einen weiteren Verdächtigen festgenommen. (Archivbild)
SPANIEN

Weitere Festnahme nach Anschlag in Barcelona

Christian Schwegler während dem Training des FC Luzern am Samstag, 24. Juni 2017.
FUSSBALL

Für FCL-Leader Schwegler ist Pleite bei YB «nicht so dramatisch»

Zur klassischen Ansicht wechseln