Panorama
13.09.2017 13:53

Basler Elefantenbulle rüsselt mit den Damen

  • Vorsichtiges Annähern von Bulle Jack und Elefantendame Maya im Zoo Basel.
    Vorsichtiges Annähern von Bulle Jack und Elefantendame Maya im Zoo Basel. | zvg/Zoo Basel (Torben Weber)
ZOO BASEL ⋅ Der Mitte Mai im Zoo Basel eingetroffenen Elefantenbulle Jack hat erste "Dates" mit den Elefantendamen hinter sich. Nachwuchs zeichnet sich indes derzeit noch nicht ab.

Das Einleben des aus einem ungarischen Zoo stammenden Bullen verlief bislang sehr positiv, wie Kurator Adrian Baumeyer am Mittwoch vor den Medien sagte. Der erste Rüsselkontakt durch die Gitterstäbe und Tore zwischen dem 24-jährigen Jack und den vier Elefantendamen habe es bereits in den ersten Tagen gegeben.

Der Zoo Basel liess in der Folge schon in der ersten Woche die beiden jüngsten Kühe Maya (23) und Rosy (22) zum Bullen. Etwas später folgten Leitkuh Heri (42) und Ende August die mit 46 Jahren älteste Elefantendame Malayka. Zu nennenswerten Zwischenfällen sei es bisher nicht gekommen. Jack gehe mit den Kühen sehr behutsam um.

Die im März eröffnete Anlage Tembea bietet gemäss Baumeyer den Tieren Möglichkeiten, sich zu verstecken oder zurückzuziehen. Insgesamt hat die Anlage eine Fläche von mehr als 5000 Quadratmetern. Damit die Elefantenkühe wieder zur Ruhe kommen, werden Bulle und Kühe zudem derzeit in der Nacht noch getrennt.

Nachwuchs ist trotz der positiv verlaufenden Integration von Jack derzeit noch nicht in Sicht, wie Baumeyer sagte. Elefantenkühe sind nur während des sogenannten Östrus rund alle vier Monate für einige Tage befruchtungsfähig. Die Tragzeit bei afrikanischen Elefanten dauert rund 22 Monate. Bulle Jack war 2015 in Ungarn erstmals Vater geworden. (sda)

Videos zum Artikel (1)

  • Zoo Basel: So buhlt Elefantenbulle Jack um die Weibchen

Meist gelesene Artikel

Christian Constantin hatte in Lugano einen schweren Aussetzer.
SUPER LEAGUE

Nach Attacke auf Fringer legt Constantin nach: «Wofür soll ich mich da entschuldigen?»

Christian Constantin zieht erste Konsequenzen aus seiner Entgleisung in Lugano
SION 2026

Nach Attacke auf Rolf Fringer: Constantin steigt aus Sittener Kandidatur aus

Auf dem Rathaussteg sind häufig auch Touristen unterwegs.
GASTGEWERBE

Einheimische dürfen billiger ins Hotel

Der dichte Verkehr in der Stadt Luzern – hier auf der Seebrücke – sorgt für viel Unzufriedenheit.
STADT LUZERN

Parkhaus-Projekte: «Wir müssen nun gemeinsam nach Lösungen suchen»

Getrockneter Cannabis – für Studienteilnehmer bald in der Apotheke käuflich.
STADT LUZERN

Grünes Licht für Cannabis-Projekt

Wer übernimmt welches Departement? Das entscheidet der Bundesrat heute. Das neue Mitglied Ignazio Cassis muss bei der Verteilung hinten anstehen. (Archivbild)
BUNDESRATSWAHL

Bundesrat verteilt Departemente

Christian Constantin mit grimmigem Blick
SUPER LEAGUE

Constantin geht sogar in die Offensive

Hierhin führt die erste Verbindung am Morgen ins Tessin: nach Locarno.
FAHRPLANWECHSEL

SBB suchen den Kompromiss

Fünf Wochen nach den Anschlägen in Barcelona und Cambrils hat die Polizei einen weiteren Verdächtigen festgenommen. (Archivbild)
SPANIEN

Weitere Festnahme nach Anschlag in Barcelona

Christian Schwegler während dem Training des FC Luzern am Samstag, 24. Juni 2017.
FUSSBALL

Für FCL-Leader Schwegler ist Pleite bei YB «nicht so dramatisch»

Zur klassischen Ansicht wechseln