Panorama
17.07.2017 12:09

27 Kontaktlinsen in einem Auge

  • Im Auge einer Frau in Grossbritannien fanden Ärzte 27 Kontaktlinsen. (Symbolbild)
    Im Auge einer Frau in Grossbritannien fanden Ärzte 27 Kontaktlinsen. (Symbolbild) | KEYSTONE/AP/GAUTAM SINGH
GROSSBRITANNIEN ⋅ Im Auge einer Patientin haben britische Ärzte 27 Kontaktlinsen gefunden. Die Frau sei von der Entdeckung ebenso überrascht gewesen wie die Ärzte, sagte eine Assistenzärztin der Optikerzeitschrift "Optometry Today".

Vermisst hatte sie die Linsen demnach nicht. Die Mediziner hatten den Fall in der Fachzeitschrift "BMJ" (British Medical Journal) vorgestellt.

Die 67-jährige Frau sei zur Operation eines Grauen Stars, einer Augenerkrankung, in die Klinik nahe Birmingham gekommen. Während der Behandlung entdeckten die Mediziner zunächst eine "bläuliche Masse" in ihrer Augenhöhle, die sich als 17 Kontaktlinsen herausstellte. Zehn weitere einzelne Linsen seien bei einer späteren Untersuchung aufgetaucht.

"So etwas hat noch niemand von uns gesehen. Wir haben uns wirklich gewundert, dass die Patientin nichts gemerkt hat", sagte die Ärztin.

Die Frau benutzte nach Angaben der Ärzte seit 35 Jahren Monatslinsen. Beschwerden habe sie auf ihr Alter und trockene Augen zurückgeführt. Der Vorfall soll sich bereits im vergangenen November ereignet haben. (sda/dpa)

Meist gelesene Artikel

Vor dem Südportal staut es sich um die Mittagszeit. Der Tunneleingang befindet sich unten links.
LUZERN

Kilometerlange Ölspur vom Tessin bis nach Luzern: Autobahn A2 gesperrt

Beim Unfall entstand ein Sachschaden von etwa 33'000 Franken.
EBIKON

50-jähriger Lenker verstirbt bei Aufprall gegen Lichtanlage

Der Mitarbeiter der Polizei wurde nach Abschluss vom Administrativverfahren abgemahnt.
LUZERN

Vorfall an der Fasnacht: Schriftliche Abmahnung für Luzerner Polizisten

Der erste Staatsanwalt Peter Sticher (links) und Ravi Landolt, Gesamteinsatzleiter der Polizei.
POLIZEIEINSATZ

Kettensägen-Angreifer hatte Armbrüste dabei

Die Nidwaldnerin Marina Schnider.
EUROPAMEISTERSCHAFT

Hiobsbotschaft für Nidwaldner Schützin

Reto Abächerli, Geschäftsführer der SLRG, vor der Sportarena, die beim Campus Sursee entsteht.
SURSEE

SLRG plant nationales Ausbildungs- und Sportzentrum

Max Heinzer ist nach seinem Sturz im WM-Final mit dem Schweizer Team zu benommen, um ein Weiterkämpfen zu verantworten
FECHTEN

Max Heinzer mit Gedächtnislücken

So könnte sich das Gebiet südlich von Luzern entwickeln.
LUZERN SÜD

Randgebiet soll ins Zentrum rücken

1. August-brunch: Jede Bauernfamilie macht ihn anders.
ZENTRALSCHWEIZ

1.-August-Brunch: Hier hats noch freie Plätze

BUNDESGERICHT

Nigerianer muss trotz Familie gehen

Zur klassischen Ansicht wechseln